Die Friedliche Revolution und 30 Jahre Mauerfall

22.10.2019

Filmreihe #2030: Fritzi – eine Wendewundergeschichte am 1. November 2019

Film: Fritzi – eine Wendewundergeschichte von Ralf Kukula und Matthias Bruhn
Deutschland, Luxemburg, Tschechien 2019 OmengU

Leipzig, 1989. Fritzi kümmert sich um Sputnik, den Hund ihrer besten Freundin Sophie, die über die Sommerferien mit ihrer Mutter nach Ungarn gefahren ist. Doch zum Schulanfang kehrt Sophie nicht in die Klasse zurück. Entschlossen macht sich Fritzi auf die Suche nach ihrer Freundin und gerät in ein Abenteuer, das die Zukunft des ganzen Landes – der DDR – verändert. Mit sicherem Gespür für Atmosphäre schildert FRITZI die Friedliche Revolution im Herbst 1989 aus Blickwinkel eines Kindes. Ein spannender und unterhaltsamer Animationsfilm über die Kraft und den Mut, die Geschichte zu verändern.

Das Gespräch im Anschluss an den Film:
Wir begrüßen Drehbuchautorin Beate Völcker, die das Kinderbuch FRITZI WAR DABEI von Hanna Schott und Gerda Raidt für den Animationsfilm adaptierte und uns über die Entstehungsgeschichte der Filmstory aus Kinderperspektive erzählt. Außerdem haben wir Anja Schröter (Robert-Havemann-Gesellschaft) eingeladen, die mehr über die historischen und politischen Hintergründe der friedlichen Revolution 1989 erzählen wird. Und Hans-Albrecht Kühne, Journalist und Zeitzeuge, berichtet aus persönlicher Perspektive über die historischen Ereignissen in Leipzig. Was ist eine friedliche Revolution? Kann ich damit positive Veränderungen anstoßen? Wie können historische Erfahrungen weitergegeben werden?

In Kooperation mit der Robert-Havemann-Gesellschaft und jetztundmorgen.de