#Klimaschutz

Eine Event zur Stärkung des Klimabündnisses mit den indigenen Völkern Amazoniens.

02.05.2019

Open-Air-Together auf dem Steinplatz „Klima-Bündnis und Klimaschutz“

Samstag, 15. Juni 2019 von 14-21 Uhr Steinplatz/Charlottenburg in 10623 Berlin

Einmal pro Monat findet auf Initiative der Abteilung Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt/Charlottenburg-Wilmersdorf auf dem Steinplatz eine Open-Air-Veranstaltung zu einem bestimmten Thema statt. Im April war es das Thema „Mobilität“, am 13. Mai 2019 fand in Kooperation mit der Berliner Landeszentrale für politische Bildung und der Senatsverwaltung für Kultur und Europa das Europafest statt. Am Samstag, 15 . Juni von 14- 21 Uhr wird es ein Open-Air-Fest zu „Klima-Bündnis und Klimaschutz“ in Kooperation dem Lateinamerika-Forum Berlin e.V. geben.

Das Klima-Bündnis europäischer Städte mit den indigenen Völker Amazoniens

Über die Hälfte der weltweit noch verbliebenen tropischen Regenwälder befinden sich im Amazonasgebiet. Mit fast 7,9 Mio. km2 ist das Amazonasbecken immer noch das größte Waldgebiet der Welt.

Das Klima-Bündnis, gegründet 1990, ist das größte europäische Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz mit Bezug auf die Völker der Regenwälder verschrieben hat. Die Mitglieder von der kleinen ländlichen Gemeinde bis hin zu Millionenstädten verstehen den Klimawandel als eine globale Herausforderung, die lokale Lösungen erfordert. Berlin ist seit 1991 Mitglied im Klima-Bündnis . Zum Event auf dem Steinplatz werden Bündnis und Initiativen vorgestellt, die darüber informieren wie wir Berliner*innen uns für mehr Klimaschutz engagieren können.

Alle reden heute vom Klimaschutz, nur wenige denken dabei an den Erhalt der Regenwälder und ihrer Bewohner/innen. Für das Überleben der Menschheit aber ist der Erhalt der Regenwälder von höchster Bedeutung. Der Erhalt geht uns alle an und wir können dafür etwas tun. Mit der Veranstaltung wollen die beteiligten Institutionen und Initiativen die globale Dimension von Umwelt- und Klimaschutz veranschaulichen und zum Mitmachen animieren.

Programm

14.30 Uhr Begrüßung Bezirksstadtrat Schruoffeneger; Dr. Würtele (Lateinamerika-Forum Berlin e.V.)
15.00 Uhr Kindermusikprogramm: Herr Meyer & Ich
16.00 Uhr Talkrunde I „Vorstellung des Klima-Bündnisses und Initiativen“
17.00 Uhr Musikprogramm: Ambrodavi (Kolumbien; Cumbia/Jazz-Fusion)
18.00 Uhr Talkrunde II „Herausforderungen und Verantwortung der Kommunen“
19.30 Uhr Musikprogramm: Eduardo Villegas (Venezuela/The Voice Senior)

Infozelt für Talks und Expertengespräche


15.15 – 16.00 Uhr Dirk Hoffmann: „Amazonien und der Klimawandel“
17.00 – 17.45 Uhr Dr. Moira Zuazo: „Konflikt um Land und Naturressourcen in Amazonien. Der TIPNIS-Nationalpark in Bolivien“
17.45 Uhr – 18.30 Uhr Prof. Dr. Clarita Müller-Plantenberg: Länderschwerpunkt Brasilien 

Mit dabei u.a. Ausstellung „In Zeiten des Klimawandels. Lernen von Amazonien“, Lateinamerika- Forum Berlin e.V., Greenpeace, Weltfriedensdienst & das Wassermobil, Umwelt- und Naturschutzamt, UNICEF, Möhrchenheft, Kante e.V., foodbike und südamerikanische Küche.