Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Internationale Partnerschaftsprojekte zu den Zielen der Agenda 2030

Internationale Kooperationen

Mangroven-Bepflanzung in Partnergemeinde Kalpitiya (Foto: Ishan/CCD)

Wie können wir die Themen der Agenda 2030 wie z.B. nachhaltige Städte, nachhaltige Produktion und Konsum, Frieden und Klimaschutz gemeinsam umsetzen? Wie bedingt unser Verhalten, das Leben auf anderen Kontinenten oder Meeren? Wie können wir Allianzen aufbauen, um unsere Welt gemeinsam zu schützen und die Lebensbedingungen aller Menschen zu verbessern?

Ohne ein Grundverständnis internationaler Zusammenhänge sind viele Entscheidungen und Entwicklungen selbst auf regionaler Ebene nicht mehr nachvollziehbar und verständlich. Darauf wollen wir reagieren. Durch die Förderung und Initiierung von Partnerschaftsprojekten mit Kommunen aus aller Welt, möchten wir Face-to-Face Erfahrung, Projektentwicklungen und -durchführungen unterstützen. Wir begleiten z.B. Schulklassen beim Aufbau von Schulpartnerschaften mit Ländern des globalen Süden, kooperieren mit der Zivilgesselschaft, Universitäten, nachhaltigen Start-Ups und weiteren Akturen zu den SDGs.

Aktuell verfolgen wir gemeinsam mit unseren Kooperationspartner*innen folgende Partnerschaftsprojekte:

1. Austausch und Vernetzung durch die offizielle Städte-Partnerschaft zwischen Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf und Kiew-Pechersk in der Ukraine.
Erfahrungsbericht unserer Praktikantin Kateryna aus Kiew.

2. Plastikmüllvermeidung und SDGs – ein nachhaltiges interkommunales Bildungsprojekt zwischen Puttalam/Kalpitija, dem Berliner Start-Up Merijaan und dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.
Bericht über unsere Delegationsreise nach Sri Lanka im Februar 2020.

3. „Connectice Cities“ – Urban Gardening Austausch- und Vernetzungstreffen. Termin folgt.