Filmreihe #2030

Nachhaltigkeit beim Filmdreh und im Kinobetrieb

08.01.2020

Filmreihe #2030: „3 Tage in Quiberon“ am 7. Februar 2020

Film: „3 Tage in Quiberon“ von Emily Atef (D/AUT/F, 2018, 115 min, OmU)
Zeit: Freitag, 7. Februar 2020, 18 Uhr
Ort: Delphi LUX, Kantstraße 10, 10623 Berlin

Frankreich 1981: Der Journalist Michael Jürgs bekommt die Chance, den Weltstar Romy Schneider in dem kleinen bretonischen Ort für den Stern zu interviewen. Aus dem Termin werden drei Tage voller großer Emotionen, die alle Beteiligten an ihre Grenzen bringen und ihre Lebenswege nachhaltig beeinflussen … Eine Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht. Ausgezeichnet mit 7 Lolas!

Anschließendes Gespräch:
Im Jahr 2018 kamen mehr als 18 Millionen Besucher in die deutschen Programmkinos – das ist auch klimarelevant. Der Verband der Arthousekinos AG Kino-Gilde e.V., hat daher das Projekt „KINO.natürlich“ gestartet. „3 Tage in Quiberon“ wurde mit dem Grünen Drehpass der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Welche Erfahrungen im Kinobetrieb und beim Film möglich sind, darüber sprechen wir mit Korina Gutsche (Projektleiterin der AG Kino-Gilde und Beraterin für umweltfreundliche Filmproduktion), Karsten Stöte (Produzent des vielfach preisgekrönten Spielfilms) und Lucie Morvan von der Yorck-Kino GmbH.

Moderation: Lidia Perico (Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung)

In Kooperation mit: AG Kino-Gilde e.V., BLUECHILDFILM und Rohfilmfactory.

Eine Veranstaltungsreihe der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kooperation mit dem Kino Delphi Lux und der Berliner Landeszentrale für politische Bildung.

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/2376452519281100/