Bildung für nachhaltige Entwicklung

Workshops-Kino-Projektförderung

Angebote für Schulen

Processed with VSCO with a9 preset

Projektfonds #2030

für Schulklassen, Vereine, Initiativen in Charlottenburg-Wilmersdorf

Globale Zusammenhänge verstehen, lokales Engagement fördern – 
Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung (SBNE) unterstützt Euer Bildungsprojekt zu den Nachhaltigkeitszielen mit bis zu 2.000,- Euro

Warum müssen wir Berliner*innen uns für den Meeresschutz einsetzen? Woher kommt meine Jeans? Warum ist der afrikanische Kontinent von klimatischen Veränderungen besonders betroffen? Was bedeutet faire Landwirtschaft für Tiere, Pflanzen und den Boden? Was ist Umweltgerechtigkeit? Warum klimafreundlich reisen? Was hat Bienenschutz mit Ernährungssicherheit zu tun? Und warum haben all diese Themen etwas mit uns zu tun? Das Team der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung unterstützt bezirkliche Bildungs- und Öffentlichkeitsprojekte, um die Ziele der Agenda 2030 auf bezirklicher Ebene sichtbarer und erfahrbarer zu machen.

Sehr viele und engagierte Initiativen sind im Bezirk zu den Themen der Agenda 2030 aktiv. Eine Aufgabe der SBNE ist es, diese und neue Projekte zu stärken, zu vernetzen und Kooperationen zu fördern. Denn egal ob jung oder alt – nur gemeinsam und generationsübergreifend können wir auf unserer Welt die Lebensgrundlagen für die Zukunft erhalten und verbessern. 

Ihr habt eine Projektidee zur Umsetzung der Agenda 2030 im Bezirk? Euer Projekt erfüllt folgende Voraussetzung: 

  1. Schwerpunkt Umsetzung Nachhaltigkeitsziel/e im Bezirk
  2. Globales Verständnis wird gefördert
  3. Präsentation des Projektes im Kiez/Schule/Rathaus
  4. Das Projekt wird bis 31.12. 2020 realisiert.

Dann schickt uns eure Projektidee #2030 mit einem kurzen Anschreiben und einem Kostenplan bis spätestens 31. Oktober 2020 an: lidia.perico@charlottenburg-wilmersdorf.de. Gefördert werden Honorar- und Sachkosten bis max. 2.000,- Euro. Ansprechpartnerin: Lidia Perico T. 9029-12014

Filmreihe #2030 – die 17 Ziele der Agenda 2030 im Film


Jeden 1. Freitag im Monat präsentieren wir Filme rund um die 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 und stehen danach einen Monat lang für Schulklassen zum Vormittagswunschtermin im delphi LUX buchbar.

Schulklassen aus Charlottenburg-Wilmersdorf zahlen pro Schüler*in 2,50 Euro.

Falls eine Einführung oder ein anschließendes Gespräch zum Thema gewünscht ist, schreibt an: bne@charlottenburgwilmersdorf.de.

Kontaktperson: Günther Hohl (kinofuerschulen@yorck.de.)

„Wir sind am Ball“ – ein Angebot für alle Grund- und Oberschulen des Bezirkes Charlottenburg-Wilmersdorf

Woher kommen eigentlich die Bälle, mit denen im Schul- und Vereinssport gespielt wird? Oder die Trikots deiner Lieblingsmannschaft? Weißt Du wer sie produziert hat und in welchen Ländern die Fabriken stehen? Wie viele Kilometer legt ein Fußball zurück, bevor er in deiner Sporthalle oder auf dem Fußballplatz landet?

Diese Fragen rund um die Themen nachhaltiger Konsum und Produktion (Nachhaltigkeitsziel 12) werden mit den Schülerinnen in einem Workshop der Sportkampagne „Berliner Sport-Rund um fair“ beantwortet. Der Workshop mit Referentinnen der Initiative WEED e.V. kann gut in den Sportunterricht integriert werden. Und obendrauf gibt es 15 hochwertige, faire Sportbälle für Ihre Schule.

Interessierte Schulen können sich direkt bei:
Juliane Brix (Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik) melden:
juliane.brix@charlottenburg-wilmersdorf.de, T. 9029-12014

In Kooperation mit dem Schul- und Sportamt Charlottenburg-Wilmersdorf.

Projektfonds für Willkommensklassen “Herkunft und Biographie”

Der Projektfonds für Willkommensklassen “Herkunft und Biographie” unterstützt insgesamt zwölf Projekte mit Willkommensschüler*innen im Jahr 2020.

Lehrer*innen von Willkommensklassen können für ein Projekt zu diesem Thema bis zu 2.000 Euro für Honorar- und Sachmittel beantragen. Ziel der Projekte ist es u.a. die Kinder und Jugendlichen vor dem Hintergrund ihrer oftmals traumatischen Fluchterfahrungen in ihrem Selbstwertgefühl zu stärken.

Gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds.

Weitere Informationen